Die Top-10-Sicherheitstipps für Android

Die Top-10-Sicherheitstipps für Android

Die Nummer 1 bei Smartphones und Tablets ist Android. Wer dies als Betriebssystem für Tablets oder Smartphones nutzt und im Unternehmen sicher unterwegs sein will, für den gilt: Sicherheit ist die ersten Priorität. Unsere zehn Sicherheitstipps helfen, Android vor Attacken zu schützen.

1. Immer die aktuellste Version verwenden

Bei jeder neuen Android-Version werden Sicherheitsprobleme gefixed und neue Funktionen, wie z.B. ab Android 3.0 die Dateiverschlüsselung, hinzugefügt. Um eine möglichst geringe Angriffsfläche zu bieten , sollten alle Geräte auf dem neuesten Stand sein.

2. „Unbekannte Quellen“ verbieten

Durch die Installation von Apps aus unbekannten Quellen, öffnen sie ihr System für bösartige Applikationen. Zwar kann auch im Google Play Store Malware einschleiche, aber dies wird relativ schnell erkannt und sogar remote von ihrem System gelöscht.

3. unverschlüsselte Netzwerke meiden

Alle Inhalte, die Sie über ein unverschlüsseltes Netzwerk schicken, sind im Klartext ersichtlich und lassen sich abfangen. Prinzipiell sollten sie in jedem Fall verschlüsselte Netzwerke bevorzugen oder ihre Verbindungen mit VPN-Systemen schützen.

4. Anti-Malware-App installieren

Fast alle AV-Hersteller bieten Schutzprogramme an, einige sogar kostenlos.

5. Verschlüsseln Sie ihre Daten

Unternehmenskritische Daten sollten durch eine zusätzliche Sicherheitsschicht geschützt werden, wie z.B. eine Notiz-App, die ihre Informationen mit einem Passwort schützt.
Die SD-Karte sollten Sie grundsätzlich verschlüsseln. Außerdem sollte ein Kennwort für den Zugriff auf das Android-Gerät Pflicht sein.

6. Achtung: SMS-Attacken

Für Kriminelle ist Geld verdienen über Premium-SMS eine einfache Methode. Dazu verschicken Apps im Hintergrund SMS an teure Premium Hotlines. Sollte ihre Sicherheitsapp vor diesen Gefahren nicht warnen, überprüfen Sie ihre Mobilfunkrechnung auf verdächtige Beträge.

7. Nutzen Sie einen alternativen Browser

Die meisten Browser werden auch für Android angeboten. Chrome, Firefox und co. Besitzen deutlich mehr Sicherheitsoptionen als der mitgelieferte Browser.

8. Sperrbildschirm ist Pflicht

Die einfachste Schutzmethode ist die Sperrbildschirmaktivierung. Somit können Sie ihr Smartphone auch kurz aus den Augen lassen, ohne dass jemand sofortigen Vollzugriff auf ihr Gerät hat. Wir empfehlen den Schutz durch ein Passwort, da ein Muster auf dem Bildschirm mittels Fingerabdruck abgelesen werden kann.

9. Installieren Sie eine App für Remote-Wipe/Lock

Ist das Smartphone weg, sind alle gespeicherten Informationen in Gefahr.
Sie sollten eine App installiert haben, über die sich Smartphones und Tablets über einen Remote-Befehl löschen lassen.

10. Smartphone gestohlen? Zeit für Plan B

Sollte ihr Gerät gestohlen sein und Sie haben keine Remote-Wipe App installiert? Eventuell können sie ihr Smartphone dennoch sperren, löschen oder sogar zurückverfolgen. Mit der App „Plan B“, die sich über den Google Play Store installieren lässt. Die App meldet automatisch den Standort des Gerätes.