Wie viele WLAN-Geräte kann ein 802.11n Access Point verwalten?

Wie viele WLAN-Geräte kann ein 802.11n Access Point verwalten?

Der IEEE Standard 802.11n besagt, dass ein WLAN Access Point bis zu 255 Geräte verwalten kann.

Allerdings gibt es auf dem Markt keinen AP der so viele Geräte verwaltet. Je mehr WLAN-Devices angeschlossen werden, steigt die Belastung des Access Points. Dies belastet eklatant die Leistung und beschränkt den Datendurchsatz pro Device. So gut wie alle Hersteller beschränken daher die maximale Aufnahmefähigkeit der Access Points, meist weniger als 225 Geräten.

Daher die Frage: Wie viele Geräte kann ein Access Point verwalten, bevor die Leistung abfällt?

Antwort: Weit weniger als vom IEEE Standard besagt, Ausnahmen sind Virtuelle APs oder Cluster.

Die Leistung eines APs bricht ein, wenn mehr als 16 Geräte zugleich mit dem AP verbunden sind.
WLAN hat Vor- und Nachteile. Größtenteils sind die WLAN Devices nicht smart genug um Datenaustauschprobleme zu bewältigen. Die Geräte sind allerdings günstig, aber nicht so leistungsfähig. Das ist wiederum ein Vorteil, da man bei Engstellen einfach einen zusätzlichen AP installieren kann. Beachtet man dann noch Überlappung und Abdeckung, erzielt man verhältnismäßig gute Ergebnisse.